Weekend Reader Woche 6

Was in den letzten Jahren so alles trendy war, seht ihr bei Templatemonster. Wo blieb eure Enterprise-Software stehen?

Google Earth Pro kostenlos

Ich wusste nicht mal, dass es so etwas gibt. Mal runterladen und meine Welt vermessen.

Alternative für akademische Publikationen

Für akademische Publikationen gäbe es Word oder LaTex.

Word:

Word is familiar and easy for anyone to pick up. But the WYSIWYG interface that makes it so easy also makes it easy to create inconsistent, amateur-looking documents that are tough to maintain and fine-tune. On top of this, you get a file format that isn’t friendly to revision control, diminishing collaboration through a system like GitHub.

LaTex:

LaTeX is powerful and produces beautiful documents, but requires installing a hefty toolchain, learning a new syntax, and familiarizing yourself with its powerful abstractions. This is a significant front-end investment, one that may not pay off. In my experience, there’s usually at least one author who hasn’t made that investment, and so the team falls back to Word anyway.

Mit pubcss soll es einfacher werden aus HTML schicke PDF oder Online-Publikationen zu machen. Irrsinn. Am Schluss behauptet noch jemand für geschriebenen Text braucht es keine Office-Formate mehr…

Alternativ kann man sich auch Halibut ansehen.

Flash ist tot

Lang ist es her, da hat jemand gesagt Flash sei nicht ideal. Zu der Zeit eine Frechheit.

Die Jahre und die Entwicklung von HTML5 liessen es aber immer richtiger erscheinen. Flash ist nicht zwingend notwendig. Mit dem Wegfall von Flash bei Youtube, kann man wohl von einem langsamen Tod sprechen. Und schon diskutiert man sogar in der SBB ob Flash noch benötigt wird.

Jetzt auch mit Kommentar :)

Habi, der vielleicht letzte Blog-Kommentator der Welt, hat meinen Rat befolgt und kommentiert seine “recommended readings” ab sofort. Immer wieder spannendes dabei mit einem ganz anderen Fokus und Background als der Weekend Reader.

Windows 10 für Raspberry Pi

Windows ist also nicht nur für Powermaschinen :) Steve Ballmer dreht sich wohl in seiner Basketball-Lounge wenn er solche Dinge liest.

Blogging lebt

Diese Woche sorgte der Ausstieg von Andrew Sullivan für Abgesänge von Blogs. Twitter, Facebook, etc. hätten den Platz von Blogs eingenommen. Diese Ansicht teilt Ben Thompson nicht.

Auch Dave Winer nicht. Vom Erfinder von RSS hätte es mich auch etwas überrascht :)

Die besten Kunden

Marktanteilbetrachtung mal anders. Apple habe das Monopol auf den besten Kunden.

Alternativer Evernote Client für Mac

Ist in Beta und sieht schick aus. Mal ausprobieren.

Westeros in Minecraft

Ich bin fast versucht mir Minecraft zu holen… Versucht… Aber da ist mein Wille stark. Videos müssen reichen.

Grosse Spielhalle für Erwachsene

Link ist absolut harmlos, wenn auch “für Erwachsene” immer seltsame Gedanken auslöst.

In London hat man etwas verwirklicht, was ich auch tun würde, wäre ich Millionär. Daneben würde ich ein Set von “American Gladiators” bauen. Hmm. Ich könnte eine Kickstarter Aktion dafür starten…

Product distortion field

Das iPhone ist ein Riesengeschäft. Daneben verschwindet alles von Apples Produkten. Ist dies auf lange Sicht nicht gefährlich? Guter Artikel von Jason Snell.

Amazon Echo

Keine guten Reviews. Trotz der Massnahme:

And the fact that owners can’t post reviews is ridiculous.

Amazon…

Galaxy S6 wird die Mobile Welt verändern

Schon witzig. iPhone verlieren immer, Galaxies verändern die Welt. Die Medien haben manchmal ein Rad ab.

Typed - neue Blog-Plattform fragt um Finanzierung

Wenn Blogs tot sind, haben das eine Menge Leute nicht mitbekommen. Die Rede zur Lage der Nation wird auf Medium gepostet, Tumblr verbessert sein Angebot für lange Texte und mit Typed steigt jemand neues ins Rennen um die geschriebenen Zeilen. Es geht was.

Neue Akkus braucht die Welt

Wir haben uns inzwischen ans tägliche Laden unserer Smartphones gewöhnt. Trotzdem weinen wir den Wochen die ein Nokia oder Blackberry hielt, etwas nach. Eine neue Batterie soll uns diesen Zeiten wieder näher bringen. Zusammen mit neuen Chips könnten wir wieder ohne Ladegerät auf Kurztripps.

Ein Muss für jedes iPad

Im Büro laufen Diskussionen über die Ablösbarkeit von iPads für den geschäftlichen Zweck. Ich bin auf der Seite, die eine Ablösung in zwei Jahren für höchst wahrscheinlich, ja wünschenswert hält. Privat müsste man es mir aus der Hand schneiden. Ein Grund dafür ist Paper von fiftythree. Es ist ein grossartiges Zeichenapp. Nun mit dem vollen Funktionsumfang bereits in der kostenlosen Version.

Photos für OS X

Wurde bereits versprochen, jetzt als Beta verfügbar. Die Ablösung von iPhoto und Aperture auf dem Mac. Da wird man in Zukunft sicher noch einiges drüber lesen können. Meine Bibliotheken sind weiterhin verstreut und freuen sich auf eine Zusammenführung. Siehe auch das Review von David Pogue.

Microsoft auf Einkaufstour

Clever. Sich vielversprechende Apps für verschiedene Plattformen kaufen und diese dann als Outlook und Co. “branden”. So geschehen nun auch mit Sunrise Calendar. Aktuell ist Outlook ja eher in der negativen Kritik, doch das wird sich schon bald legen.

Vielleicht unbekannte Optionen in iOS Mail

Kannte ich so nicht. Hilfreich.

TFA bei 1Password

Grossartig. Meine Passwortverwaltung kann nun auch Google Authenticator und Authy ablösen. Dank der Generierung von Zwei-Faktor-Codes.

Man kann als Soldat auch Dümmeres tun

Die spinnen die Japaner. Aber beeindruckend.

Smartwatch von Swatch

Was im ersten Moment tönt wie ein Zungenbrecher, ist der neueste Cloud der Retter der Uhrenindustrie. Nimmt man das Risiko von Computern am Handgelenk doch ernster als man anfangs zugeben wollte?

Sie wird mit Android und Windows funktionieren, nicht geladen werden müssen und über NFC (wohl in Verbindung mit BT LE) kommunizieren und auch eine Bezahlfunktion an Bord haben.

Die Bezahlfunktion ist meiner Meinung nach der Killer am Handgelenk. Rein für Notifikationen sehe ich den Vorteil von Smartwatches noch nicht.

Alte Schrift gerettet

Sehr abenteuerlich. Jemand hat Druckbuchstaben aus der Themse gerettet die nach einem Streit dort “landeten”:

After falling out with Walker, however - their partnership was legally dissolved in 1909, after the business encountered financial troubles - Cobden-Sanderson spent nine months tipping 2,600lb of it into the Thames in secret, ensuring that if he couldn t use it, nor could anyone else. Disguised by darkness, he made around 170 trips to the Hammersmith Bridge to tip small parcels into the water at night, the splashes concealed by passing traffic, before announcing that it had been “bequeathed to the Thames.

Die bekannte Schrift wollte man schon öfters nachproduzieren, scheiterte aber:

Several designers have attempted to revive Doves Type over the years, including Walker himself, but most interpretations were either incomplete or not made publicly available.

via Daringfireball

Wer ist das Publikum?

Jason Snell mit einer guten Beobachtung über das Publikum von Podcasts. Es ist keine einheitlich adressierbare Menge.

Hat Microsoft den Mut verloren?

In der ganzen Euphorie für das neue Windows 1 bringt Lukas Mathis einen guten Gedanken ein. Microsoft war mit Windows 8 extrem mutig und schloss mit viel seiner Historie ab. Man wollte den Ballast der Vergangenheit loswerden. Windows 10 bringt die alten Anwender-Konzepte zurück. Weshalb sollten Entwickler nun die neuen Konzepte nutzen? Verliert Microsoft so den Vorteil den Mobile Apps brachten? Fokus auf die wichtigsten Funktionen, hauptsächlich. Wer weiss.

Die zweite Geburt von Vinyl

Wird ja zeitweise durch die Blogs getragen, auch im Weekend Reader mal erwähnt. Vinyl feiert seinen zweiten Frühling. Man darf aber nicht euphorisch werden, wenn man es in Perspektive sieht.

Zu guter letzt: Kampfroboter

Die Fernsehshow Battlebots soll zurückkehren. Anhand der technischen Entwicklungen tönt das wie ein freudiges Ereignis!


  1. Mein Erinnerungsvermögen geht nicht ewig zurück, aber Windows war doch schon immer eine Version gut und dann in der nächsten katastrophal. Windows 2000, Windows Me, Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Windows 8… Passt oder? ↩︎