Weekend Reader Woche 18

Comixology - Mac Break weekly 400 aber wohl auch back to work.

René Ritchie von imore spricht über mangelnde Möglichkeiten innerhalb des Apple Modells (Rabattierung, Subscriptions und Co.)

Comixology entfernt In App Purchases

Wie kriegt man einen Haufen Nerds auf die Palme? Man werkelt an ihrem Comic-Workflow. Amazon kaufte den Internet Comic Anbieter Comixology und man lobte noch den bisherigen Umgang mit Aquisitionen. Doch kaum ein Monat vergangen, gibt es ein Update der Comixology App welche den Kauf von Comics nur noch durch die Webseite zulässt.

Bekannterweise muss jeder Entwickler Apple 30% seines Erlös abgeben wenn dieser durch den App Store zustande kam. Dies als Entgelt für die verschiedenen Dienstleistungen seitens Apple. Sei dies die Content- und Bandbreitenbereitstellung, die Zahlungsabhandlung oder auch die Auffindbarkeit von Content und Apps. 30% ist natürlich eine Menge Geld. Amazon hat das meiste davon selber im Haus und ist auf Apple somit nicht angewiesen. Das ist fair und sorgt sicher auch bei Apple nicht für rote Köpfe. Die Entrüstung ist eher auf Seiten der Anwender und Comic-Zeichner. Für gelegentliche Leser wird es jetzt nämlich viel umständlicher Comics zu kaufen. Man rechnet mit einem Einbruch der Einnahmen auch wenn die 30% nicht mehr an Apple abgegeben werden müssen. Hier haben sicherlich wirtschaftliche Überlegungen gegenüber dem Anwenderbedürfnis gewonnen. Sehen wir wie es ausgeht.

Es ist ein interessantes Thema indem es nicht nur um Comics, sondern um App Stores, Ökosysteme und einfache Zahlungsmöglichkeiten an sich geht. Wer tiefer eintauchen will, kriegt diese Woche viele Möglichkeiten:

Artikel:

Podcasts:

  • Mac Break Weekly: Mit dem Gast Merlin Mann, sprechen sie nebst Prozessoren und Speicher auch über Comics. Selten habe ich Merlin Mann so still erlebt ;) René Ritchie von imore.com erwähnt aber auch die Limitationen von Apples In App Purchase Modell wären länger ein Thema bei Comixology gewesen. Es lässt zum Beispiel keine Rabattierungen zu wenn man physische Comics hat oder beim Kauf von drei Serien ist die vierte kostenlos, etc… Na, ob das wirklich der Grund war.
  • Back to work: Selbstverständlich sprechen sie über Comics (tun sie in den ersten 20 Minuten fast immer). Merlin Mann und Dan Benjamin sprechen sehr gut über die Anwendersicht. Der Hinweis am Ende eines Comics über den Nachfolger hat mich bei der Marvel App auch schon öfters zu einem Kauf motiviert. Meine Motivation steigert sich natürlich da ich zu echten Comic Preisen kaufen kann, während ich in Buchhandlungen das vierfache zahlen müsste…

SBB - Super Bling Bling

Bekanntlich kauft mein Arbeitgeber eine Reihe von Samsung Geräten. Mein Vorschlag zur Differenzierung von Kader und Mitarbeitern wäre die Svarowski Kollektion für Topkader.

Von Universtitäten kann man was lernen

Macht auch Sinn, ist ihr einziger Zweck. Aber am Beispiel der Passwort Policy von der Universtität Standford zeigt sich auch die Balance zwischen Sicherheit und Benutzbarkeit:

The elegance of Stanford’s policy is that it eschews the one-size-fits-all approach most websites and networks take when attempting to ensure their users choose strong passwords.

Je einfacher ein Passwort bezüglich seiner Komplexität ist (Sonderzeichen, Gross- und Kleinschreibung, etc.) desto länger muss es werden. Aber ein 21 stelliges Passwort aus vier kurzen Wörtern ist gar nicht so schwer zu merken. Das ganze verpackt in einer netten Infographik. Liest hier jemand aus dem Team “Befähgigung” mit?

Mit einem Raspberry Pi kann man auch ein Telefon bauen

Und das ganze kostet den guten Mann am Schluss nur 158.- $. Man fragt sich schon weshalb Apple 800.- CHF will wenn man sich das Bild ansieht…

Go, Danish!

Gab es mal ein Asterix wo Obelix sagte: “Die spinnen die Dänen”? Hätte es vielleicht geben müssen. Die dänische Regierung meint es aber ernst mit Open-Geo-Data und hat Dänemark in Minecraft nachgebaut.

The Danish Geodata Agency has built a buildings-and-all take using its own source material. Streets, homes, landmarks, rivers, parks—they’re all there, limited only by the cubic-meter construction of Minecraft. Until a mapping superpower like Google gets around to launching virtual-reality explorations using its data, this is as close as any country or company has gotten to delivering an online tour of its land.

Der sonderfalle Fall des iPad

Die Stagnation im Wachstum des iPad (und seien wir ehrlich, somit des Tablet Markts) lässt wieder viele Artikel ins Netz kommen. Im obigen erklärt MG Siegler das schnelle Wachstum des iPad und:

As a standalone business, just based on the last 12 months of revenue, the iPad would be in the top 100 companies in the Fortune 500. Think about that for a second. The iPad alone is bigger than almost all Fortune 500 companies.

Schon beeindruckend.

Die Stagnation ist aber auch ein Fakt, wie die Graphiken von Benedict Evans zeigen.

Rund ums iPad, den Einfluss auf den PC Markt, die Konsequenzen eines allfällig grösseren iPhone oder die Weiterentwicklung des iPad zu einem iPad Pro gibt es unglaublich viele gute Diskussionen. Zuviele für einen Weekend Reader und wohl auch zuviele für einen Artikel. Aber wer mit mir diskutieren möchte. Ich bin verfügbar :)

Tool Time

Wie will man damit konkurrieren?

Amazon. Eigentlich ein Kapitel in der Betriebswirtschaftslehre wert.

Lego und Minecraft

Wie hatten es doch schon mal von Dänen und Minecraft.

Produkte die wirkliche Probleme lösen

Sehr schönes Beispiel wie es nicht immer alle sehen. Gleich im zeitlichen, wie auch im vergleichenden Sinn.

Twitter als Kommentar zum Film

MG Siegler vermisst die Audio Tracks auf DVDs in denen der Regisseur seine Überlegungen zum Film wiedergibt. Könnte dies eine Weiterentwicklung von Twitter sein?

Und ich sehe: Ich bin kein wirklicher Film-Geek. Lord of the Rings hätte ich mir nie mit der Audio Spur von Peter Jackson angetan :)

Die E-Mail Stunde

Unsere Kommunikationsabteilung gab mal einen Leitfaden für E-Mail heraus. Einmal morgens und einmal abends reiche zur Beantwortung von E-Mails. Wir Poweruser belächelten dies natürlich. Lesen wir doch immer und überall E-Mails. Bei den vorwärtsdenkenden Powerusern schleicht jetzt aber die Erkenntnis ein, dass die Limitation von E-Mail vielleicht gar nicht so verkehrt ist (siehe auch hier). Wie war das mit dem blinden Huhn schon wieder?

Ciao Nokia

Die Meilensteine zum Abschied noch als Infografik.

PS: Robust waren sie immer. Unzerstörbar sind auch Nokias nicht.

Versteckte Codes auf Android

Diese Codes musste man früher öfters wissen um mal einen Soft Reset zu machen und ähnliches. Das es die heute noch gibt überrascht mich. Ob man die irgendwie per SMS ausführbar machen kann

huar huar huar

Was dürfen wir vom iPhone 6 erwarten?

Renatro fasst den aktuellen Stand der Gerüchte zusammen. Wer gerne darüber spekuliert oder lieber in der Gruppe enttäuscht wird, dem sei das Pizza Beamer Geek Meetup empfohlen.

Android Malware

Gleich mal versuchen den Kopf kühl zu bewahren lieber Leser. Ist keine Hetzjagd meinerseits. Die Tipps am Ende des Artikels sind aber sicherlich löblich und sogar Herstellerneutral.

Über Heftig.co

Wer Facebook verwendet ist sicher schon über die reisserischen Artikel von Heftig.co gestossen. Hier ein bisschen Hintergrund. Na ja, eigentlich verwerflich. Kopiert wird immerhin ein grosser und nicht kleine wie bei einem Fall den ich über Twitter diese Woche immer mal wieder angeprangert habe. Aber seien wir ehrlich, seit er mir an einer Veranstaltung seines Arbeitgebers direkt ins Gesicht log… überrascht mich nichts mehr.

Windows Tablets sind gerettet

Hat eine Studie rausgefunden. Alles kein Problem mehr. Die IT Professionals werden es richten. Solche Geschichten sind also bald vorbei.

Ich poste das Video schon

Samsung sollte mal eher bei mir anklopfen. Ich bin käuflich. Und billig.

Don t be evil

Ein angeblicher ehemaliger Google Angestellter unterstellt Google unseriöse, ja sogar illegale Machenschaften im Bereich von AdSense. Wer weiss, wer weiss…. Unter dem Gesichtspunkt Googles bekannter Vision Don t be evil verlinkt man es aber natürlich gerne.

Auf kleinen Bildschirmen produktiv sein

Im Rahmen der 12" Macbook Air Gerüchte überlegt sich Matt Gemmell ein paar Dinge über Produktivität auf kleinen Bildschirmen. Ich persönlich bin mit meinem 11" MBA auch extremst zufrieden und habe mir diverse Dinge entsprechend zurecht gelegt. Für gewisse Dinge ist ein grosser Bildschirm sicher noch nützlich oder notwendig. Fürs Schreiben und Lesen aber inzwischen nicht mehr.

Über ein Truman Zitat

It is amazing what you can accomplish if you do not care who gets the credit.

Ist immer die Schlussfolie bei Vorträgen unseres Chef-Architekten Bernhard Rytz. Ist ein toller Satz.

Das er nicht ausnahmslos toll ist, zeigt uns Matt Gemmell:

The thing is, attribution can also mean responsibility. Putting your name on something (or allowing that to happen) isn’t just an endorsement, but also an admission that the buck stops with you. If there’s a problem with this, it’s my fault. […] Equally, anonymity isn’t just a silent badge of nobility and altruism. It can also be a shield.

Passt so auch in Grossunternehmen wo eine anonyme Masse etwas erreicht und nicht einzelne. Im Sinne von “Wenn alle etwas tun, wer tut denn etwas?”

Das enorme Potential des Internets der Dinge

Eine tolle Bubble Grafik. Mein erster Gedanke war aber:

“Toll, doch wenn sich der Preis jeder Einheit zehntelt, ist es dann immer noch so toll?”

Aber das ist ja nicht der Kern des Artikel, sondern nur ein Beispiel wie Grafiken halt doch nicht die ganze Geschichte zeigen können.

Über Papier und Stift

Shawn Blanc empfiehlt eine Seite über analoges Schreiben:

The Cramped is a brand new site from my internet pal, Patrick Rhone, that is all about “the unique pleasures of analog writing”. In other words: pen and paper nerdery with a focus on actually writing. Love it.

Scheint diese Woche ein kleiner Trend gewesen zu sein, twitterte doch auch Erich Siegrist darüber. Heute sah ich dann zufälligeweise auch noch einen ganzen Podcast zum Thema: Pen Addict . Wenn dann mein Kickstarter Stifteset ankommt, versuche ich es vielleicht auch mal wieder. Eine andere Seite sagt mir zwar mit meinem Lamy könnte ich auch bereits :).