Weekend Reader Woche 17

Die Zahlen sind da

Apple hat seine Quartalszahlen präsentiert. Viel erfreuliches aus der Ecke iPhone und etwas erstaunliches aus der Ecke Mac. iPads stagnieren, laufen der Konkurrenz aber immer noch davon.

Dazu auch:

Trip down memory lane

Ehemaliger Safari Chef Don Melton hat über seine Bekanntschaft und Treffen mit Steve Jobs erzählt. Und wer die Art Artikel mag, kann sich auch noch ansehen wie eine der ersten iPhone Apps entstand.

Du hattest nur eine Aufgabe!

… und bist trotzdem gescheitert. Aus der Kategorie Witziges aber auch schon oft gesehenes hat es Dinge dabei.

iOS Security - was für Security Nerds

Das Security Whitepaper von Apple hat Steve Gibson so beeindruckt, dass er dem Thema drei Episoden seines Podcasts gewidmet hat.

Side Sync von Samsung nun für alle Windows Geräte

Drag and Drop von Files, aber auch die Bildschirmsteuerung von Smartphones und Tablets ist nun auf allen Windows Geräten möglich. Könnte man sicher mal installieren wenn man nicht immer über Teamviewer drehen möchte.

Wenn man es für Anleitungen benutzt, sollte man sich aber die Tipps auf Smashingmagazine für mobile tutorials ansehen.

Samsung eröffnet Innovationsmuseum

Wohl nicht die ersten von denen man das erwartet hätte. Nicht umsonst gibt es diesen Tumblblog.

Vom Kampf um die Wolkenhauptstadt

Ich spreche nicht von Lando Calrissian sondern von Google und Amazon und deren Kampf um die Vormachtstellung in der grössten Computing-Revolution seit…. der letzten halt… Der Abstand von Amazon ist wahnsinnig. Ist man sich gar nicht so bewusst weil die Apps und Services die es nutzen dies nicht so öffentlich tun. Microsoft als dritter im Bunde wird in dem Kampf sicher auch ein Wörtchen mitreden wollen.

Eigene Fonts in iOS

Eine weitere Anwendung die das möglich macht. Wie evt. schon mal erwähnt, können eigene Firmenfonts mittels Configurator installiert werden (oder das hauseigene MDM unterstützt diese Funktion bereits). Dann kann man in Powerpoint Vorlagen nämlich auch wieder SBB-Pfeile als Aufzählungszeichen benutzen.

Wie kriege ich das neue Twitterprofil?

Jean-Claude erklärts. Mir persönlich gefällt meines, aber es gibt auch berechtigte Kritik das Google+, Facebook und Twitter inzwischen optisch recht austauschbar sind. Moderne Designsprache würde man dem wohl sagen. Freuen wir uns darauf, dass in drei Jahren alle SAP- und Sharepoint-Anwendungen dann auch so aussehen.

Wir sind im Macalope

Das mystische Biest befasst sich mit dem Kauf von Samsung Geräten der SBB. Na ja am Rande. Das Fazit ähnelt meiner Frage nach der Relevanz von Unternehmensinstallationen im Vergleich zu den Massen im Consumermarkt.

Kompaktkameras sind Geschichte

Smartphones haben sie eigentlich aus dem Markt vertrieben. Man merkt dies ein wenig an den Prospekten bekannter Elektronikketten. Immer weniger simple Kameras werden verkauft. Der Markt bewegt sich in Richtung Spiegelreflex oder höherwertiger (oftmals im Retrodesign) Systemkameras ohne Spiegel. Wozu auch Kameras, wenn man doch inzwischen auch für Smartphones Wechselobjektive kriegt.

Und wer ist als nächstes dran?

To Do Liste für Filme

Die würde bei mir aktuell viel länger als gewünscht und würde mich zusätzlich unter falschen Stress setzen. Für Leute mit regelmässigerem Film-Genuss aber durchaus nützlich.

Mal ein HR Artikel

Rands in Response über den Diving Save . Eine Praxis von der ich zufälligerweise vor ein paar Monaten erfuhr.

Kollaboratives Schreiben

Alternativen zum abgekündigten Editorially werden in diesem Smashingmagazine Artikel beschrieben. Ich habe erst einmal richtig kollaborativ geschrieben. Damals in Google Docs. War eine gute Erfahrung und macht Spass auf diese Weise etwas zusammenzubringen. Im Alltag beruht kollaborativ eher auf dem Versenden, Reviewen und Korrigieren von Word-Dokumenten.

Über Dimensionen

Zahlen. Sie sind irreführend, klar, messbar, unbestechlich und vieles mehr. Leider sind es inzwischen auch zuviele. Da helfen solche Artikel mal wieder ein Gefühl für die Dimensionen zu kriegen. Der iPod Touch soll für mehr Web-Traffic verantwortlich sein als Windows Phone und Blackberry zusammen. Wäre irre, oder?

Studie belegt: Niemand verwendet Bloatware

Na hoffen wir der Artikel wurde auch in Koreanisch übersetzt.

Ich überleg mir gerade was die Motivation hinter Bloatware bei Samsung sein könnte. Eine mögliche Strategie: Das gesamte Galaxy-Erlebnis in der eigenen Kontrolle haben. Damit würde das OS auswechselbar. Ist weit hergeholt. Aber was sonst noch?

Suchmaschine für Drogen und Waffen

Ehm. Ja. Das Internet hat nicht nur helle Seiten…

Accompli will das Outlook fürs iPhone werden

Wegen Krankheit noch nicht getestet. Erinnert mich bitte daran :)

Google+ ist tot

Oder auch nicht.

Selber bin ich ja eher weniger aktiv, glaube aber weiterhin an das Potential von Google+, nerve mich aber langsam über all die Artikel pro und contra Google+. Das ist aber wohl die Android ist besser-Diskussion der Social-Media-Spezialisten…

Wie kann Apple seine Vormachtstellung in Unternehmen halten

Tim Bajarin sieht Hybrids als valables Mittel. Ich fände es toll, wenn jemand einen tollen Hybriden hinkriegt, habe aber bisher noch keinen erleben dürfen. Das ist aber auch sehr individuell…

Task- und Meeting-Erstellung auf dem iPad automatisieren

Eine lebendige Subkultur befasst sich mit Nischenproblemen und findet Lösungen über URL Actions und ähnliches.

Eine Tour durch das Erscheinungsbild von Mac OS X

Vor der gemunkelten optischen Zusammenführung von iOS und Mac OS können wir uns ansehen wie weit Apple das OS schon verändert hat. Gott, Aqua war mal trendy :)