Weekend Reader Woche 5

Herr Natischer über die Migration

Politik. Ungewohnt im Weekend Reader. Aus einem völlig unpolitischen Grund aber aufgefallen. Checken alle diese, sehr gute, die Botschaft unterstützende Anspielung?

Genau. Die Schweiz ist ja auch nicht wie die EU eine künstlich herbeigeführte Gemeinschaft zuvor unabhängiger Gebiete, die a) unterschiedlicher kaum sein könnten, in denen b) verschiedenste Sprachen gesprochen werden und die sich c) vor nicht allzu langer Zeit noch bis aufs Blut bekämpft haben …

Und weiter zu seichteren Inhalten.

Von beinahe selbsternannten Tech-Experten

Walter Isaacson, Biograph von Steve Jobs und damit automatisch ein gern gesehener Ansprechpartner wenn es um die Einschätzung von Apple geht, sagte Google habe Apple in Punkto Innovation überholt. Jetzt krebst er zurück und nennt die Ausführung als wichtigste Eigenschaft, und dort sei Apple natürlich besser.

Er ist sicherlich ein publizistisches Schwergewicht, hat seinen Schwerpunkt aber eher in Politik als Technologie. Der Presse ist aber jedes Votum recht. Ob jetzt Google oder Apple innovativer ist, halte ich für eher irrelevant. Die Berichterstattung die mehr und mehr den Promi-News auf RTL 2 gleicht stört mich.

Alternatives Keyboard auf dem iPad

Diese alternativen Eingabekonzepte seien ja viel effizienter auf Touchscreens. Für alle Anhänger dieser Produkte gibt es jetzt eine Lösung auf iOS. Auf Android wurde ich noch nicht warm damit. In den Jahren des Zehn-Finger-Tippens habe ich wohl zu unflexible Synapsenverbindungen entwickelt um mich umzugewöhnen. Oder ich gab der Sache zuwenig Zeit.

Microsoft Kunden haben immer recht

Und so wird Update 1 von Windows 8.1 das wenig geliebte Modern UI ganz umgehbar machen.

They did everything that the press, analysts, and prevailing wisdom at the time were telling them to do. Everyone was pressuring them to be more like Apple, so they tried.

The problem isn’t that they botched it (although they did, in some ways). The problem is that Microsoft isn’t Apple, and Microsoft’s customers aren’t Apple’s customers.

Microsoft’s biggest strategic mistake over the last five years has been forgetting who their customers really are.

Weshalb Mac OS X mit Touchscreen nicht funktioniert

Oder auch dieser Link.

Für mich sind die OS so vereint wie sie müssen. Cloud sei dank.

Google auf dem Weg zur Consumer Electronics Company

John Gruber sieht im Kauf von Nest hauptsächlich diesen Move wie er in diesem Artikel auch näher erklärt.

Die Herkunft verschiedener UI-Symbole

Kommt nicht alles aus der griechischen Mythologie.

Apples Quartalszahlen

Natürlich enttäuschend obwohl steigend. Müssen nicht alle verstehen. Besonders wenn man dann diese Dinge betrachtet..

Ach doch noch was… Apple ist inzwischen eine iPhone Firma. 60% der Einnahmen kommen vom iPhone. Der iPhone 5S / 5C Mix war anders als erwartet, was zu höheren Margen führte. Dies sind schlechte News? Ach.

Microsoft leider weiterhin unter den Angriffen der Syrian Electronic Army

Für mich tönt dies alles als hätte Microsoft intern keine Zwei Faktor Authentisierung . Wieso wohl? Die Dinge in den Mailboxen haben nämlich durchaus eine gewisse Brisanz.

Lego im Browser

Vielleicht wird mein Traum, mal mit meinem Kind Lego zu spielen, anders Realität als gedacht.

Android Bootkit Malware

Kein Problem. Nur in China. Kein Problem.

Wie er seinen 50k $ Twitternamen verlor

Gott, Artikel auf medium.com sehen toll aus.

Eh ja. Eine Geschichte über Missbrauch wie sie in der wirklichen Welt vorkommt. Und Naoki Hiroshima hätte sich wohl nie gedacht mal Opfer eines Cyberangriffs zu sein. Und… Zwei Faktor Authentisierung FTW.

PS: Artikel auf watson.ch sehen auch heiss aus.

PPS: GoDaddy gibt eine Teilschuld zu.

Alles partnerschaftlich?

Google und Samsung haben sich geeinigt. Wie bei einer Kündigung weiss man auch hier nicht recht wie es von statten ging. Tizen, dies scheint mir bewiesen, ist aber noch nicht weit genug um eine ernsthafte Alternative zu Android zu sein.

Ein Smartphone in jeder Hostentasche

The persistent belief among analysts that as much as 90% of the current mobile phone market (nearly 5 billion users) will transition to smartphones is a religious ideal, nothing more. Repeat after me: There is no total addressable market (TAM) for smartphones. The very concept is a fiction. Indeed, we may already be within months of Peak iPhone, a year or two from Peak Smartphone. For billions of people, voice, robust SMS/MMS services, and perhaps some form of digital identity is more than they will ever need. What can Apple provide them? Even at, say, $300, nearly everyone on this planet cannot afford and will never need an iPhone.

Die Vision vieler, inklusive mir, Smartphones würden Featurephones komplett ablösen, könnte falsch sein. Auch Google könnte es nicht viel besser gehen, erklärt der Artikel.

Eine Interpretation: Was macht das Smartphones smart ? Nicht die blosse Möglichkeit von Apps, funktionsreichen Browsern und Services, sondern die Nutzung derer. Ein grosser Anteil der Billig-Gerätekäufer nutzen diese Funktionen nie. Sie kaufen einfach das günstigste Gerät zur Erfüllung ihrer Anforderungen (oftmals Voice, SMS/MMS, evt. noch Whatsapp). Früher betrachteten wir auch ein Nokia E51 als Smartphone. Es hatte Symbian S60, das Smartphone-OS von Nokia, konnte Kalender- und E-Mail-Daten über ActiveSync synchronisieren und bot eine Plattform für Java-Apps. Heute werden diese Geräte als Featurephones betrachtet. Evt. sollten wir die Billig-Geräte auch eher als Featurephones betrachten und die Sättigung des Smartphone Marktes als Gegebenheit in Betracht ziehen?

Apple vor 30 Jahren - Apple von heute

Erstaunliche Parallelen in Verhalten und Wahrnehmung.

Witzige Geschichtsbildchen auf Twitter

Ich bin selber grosser Fan der Accounts. Quellenangaben wären allerdings nett. Ein weiterer Sturm im Wasserglas, zugegeben, aber in kleinen Schritten zu einer besseren Welt?

Launch Center Pro für iPad

Und der Übervater der iOS-Automatisierungsreviews, Federico Viticci, schreibt eines seiner Reviews die einen verzweifelnd auf die eigene Freizeit schielen lassen.

Zu guter Letzt.

Wegen Umzug meinerseits, ist dieser Weekend Reader später und kürzer. Einen Praxis-Tipp kann ich euch aber auf den Weg geben. Wenn ihr umzieht, und Schwedenkästen im Mobiliar habt, besorgt euch einen Zügelhelfer mit einem Schwedenkasten