Weekend Reader Woche 19

Device Dream Team

From that perspective, it seems abundantly clear the most compelling set of devices for many individuals is a large screen, touch-enabled smartphone and a thin, lightweight 12-13” screen notebook (preferably with touch as well). Whether in a business environment or for personal usage, this combination seems to be the “dream team” of devices, offering access to virtually any type of application, information or experience in virtually any environment.

Meine Hypothese ist ja, dass Notebooks mit Touch, vielleicht ja sogar mit abnehmbaren Bildschirm, gut genug sind um standalone Tablets für die meisten Leute zu ersetzen. Kombiniert mit einem Smartphone wären wir für die Zyniker wieder im Status 2009, doch schaut euch mal Notebooks von dieser Zeit an. Es ist soviel passiert.

Twitter braucht neue Führung

Ben Thompson geht schon länger hart ins Gericht mit der Führung von Twitter. Ein Service, der so treue und engagierte Anwender hat, sollte in der Lage sein auch wirtschaftlich erfolgreich zu werden. Die heutige Twitter-Führung hat aber mehrmals bewiesen, dass sie nicht versteht weshalb Twitter für viele so wertvoll ist. Zeit für den Satya-Nadella-Moment beim blauen Vogel?

Office 2016 Preview

An der Ignite-Konferenz wurde die öffentliche Vorschauversion auf Office vorgestellt. Daneben geht/ging im Laufe der Woche noch einiges zu den Office-Serverprodukten wie Sharepoint und Exchange.

Nebst der Vorschauversion hat man auch die zukünftige Unterstützung von Web-basierten Erweiterungen für Office angekündigt. Das hat sehr viel Potential und könnte vielleicht endlich der letzte Sargnagel für Portal-Visionen sein.

Wer ist der Kunde?

Eine Frage auf die sich das SBB Kader auch stellte. Man könnte von Apple viel lernen, wenn man es nur nicht so beladen würde Apple als Vorbild zu nehmen. Grubers Beispiel basiert auf dem Artikel von Jason Kottke in dessen Artikel es um Ticketverkauf geht.

Gelernte Hilflosigkeit

Youtube Video über ein Phänomen, dass man “learned helplessness” nennt. Man wird entspannter wenn man die Unveränderbarkeit einer Situation akzeptiert. Am Ende aber doch der Aufruf, bei Fragen ob etwas möglich oder unmöglich ist, eher auf möglich zu tendieren. Der Mensch neigt zur Überschätzung von Herausforderungen.

Jetzt gehts auch den Storage-Herstellern an den Kragen

Eher zufällig stiess ich auf diesen Artikel über die Risiken die Storage-Hersteller Netapp vor sich hat. Cloud-Storage und der Aufstieg von günstigem Speicherplatz mit wenig Service-Anforderungen, macht es den traditionellen Herstellern schwer. Überall das gleiche Bild.

Holo Lens

Das Internet scheint der Holo Lens von Microsoft viel mehr Chancen zu geben als Googles Glass. Vielleicht ist es der etwas bescheidenere Ansatz und der Wegfall der Idee, das Wearable mit Kamera müsse in allen Lebenssituationen dabei sein. Am Windows 10 Early Adopter Meeting in Walisellen waren die Präsentatoren ömu Feuer und Flamme für das Produkt und dessen Potential.

Von Arrrrr und MP3

Im New Yorker ist ein Profil über Bennie Lydell Glover erschienen. Der Mann hatte als Mitarbeiter einer CD-Produktionsfabrik eine Schlüsselrolle in den Anfängen der Musikpiraterie. Sehr unterhaltsam wenn man Teile davon, natürlich nur passiv lesend, mitbekommen hat.

Weshalb Xiaomi keine SD-Karten in Highend Geräte verbaut

Ach was, billiger Speicher ist…. billig?

Zehn Firmen die die Zukunft gestalten

Innovationen kommen nicht von heute auf Morgen. Da können Berater und Angeber erzählen was sie wollen. Ein weiteres Indiz zur Unterstützung meiner Aussage:

Leap Motion’s technology is literally reminiscent of the computer interface portrayed in the 2002 science fiction movie Minority Report.

Auf die Schnelle Diagramme fürs Web machen

Quartz hat seine eigene Software zur raschen Erstellung von Diagrammen. Kernanforderung war Geschwindigkeit und Einfachheit, da die Journalisten ihre Diagramme selber erstellen sollen.

iOS 9 Wunschliste

Federico Viticci, wohl der iOS-Poweruser schlechthin, hat seine jährliche Tradition fortgesetzt und seine Wünsche an iOS formuliert. Früh genug um es vor der Vorstellung zu publizieren, jedoch wohl zu spät für Apple um noch ungeplante Wünsche zu erfüllen ;)

Verbesserungen für OneDrive

OneDrive, Microsofts Antwort auf Dropbox, entwickelt sich weiter. In welcher Art, beschrieb man in einer Session an der Build-Konferenz. Die ganze Vermeidung von Attachements in E-Mails finde ich interessant, bin aber noch skeptisch.

Die Wüste Mac App Store

Only 59 of those units were in the US. It s pretty nuts that 59 sales is top paid on the Mac App Store in the US. Ich finde den Mac App Store ja immer noch grossartig, aber wirklich oft brauchen tue ich ihn nicht. Man probiert schon mal weniger Apps auf dem Desktop aus als Mobile. Das es aber sprichwörtlich Büsche durch die leeren Strassen bläst, hätte ich nicht gedacht.

Produktereviews sind einseitig

Vielleicht nicht einseitig, aber sicherlich erzählen sie nicht die ganze Wahrheit, die für einen Kunden relevant ist.

T3N über Sketchnotes

Das Thema ist so trendy, es muss in zwei Jahren einfach das erste Mal bei einer SBB Konferenz kommen :P

Podcast Empfehlung

Mike Hurley hat in seinem Podcast “Inquisitive” eine Serie über die Geschichte und die Geschichten hinter Apps gemacht. Finde ich sehr spannend. Apps sind eine der Meilensteine in der Informatik. Man wird in vielen Jahren zurückschauen können und anhand solcher Zeitzeugnisse wohl nur über die Problemchen und Gedanken schmunzeln können.

Füllfederhalter kommen wieder

Im Moment noch Hype für Hipster, kommen Füller sicher wieder in Mode. Sicher!

Interview mit dem SBB CIO über digitale Transformation

Digitale Transformation ist bei der Bahn nicht nur Social Media und Ticketshop auf dem Handy, von dem her gibt das Interview Perspektive. Ansonsten halt so oberflächlich wie es die Kürze bedingt.

Flickr versuchts nochmals

In meinem Herz wird es immer einen kleinen weichen Punkt für Flickr geben. Von dem her drücke ich ihnen die Daumen.