Weekend Reader Woche 46

Amerika wählte

Technologisch interessant, weil es ein weiterer Schritt ins Microsofts Vorstoss im Fernsehen war. Schon mal jemandem aufgefallen, dass die Ärzte in “Greys Anatomy” ständig Surface-Tablets verwenden statt altmodischen Klippbrettern?

In diesem Fall ging es ein wenig schief. Aufmerksame Zuschauer haben iPads hinter den Surface erspäht. Peinlich in unseren Kreisen. In der grossen Menge vermutlich kein Problem da unbemerkt.

Jetzt kommt NFC

Es wird schon länger von den Dächern des Internets gepfiffen. Der Aufstieg von NFC als Mobile Payment Lösung. Im, ich denke ich darf Schatten sagen, von Apple Pay, erhält auch die viel früher eingeführte Lösung von Google ungeahnten Zuwachs.

Blöd für beide, wenn gewisse Händler es wegen kundenunfreundlichen Tracking-Services deaktivieren.

Die goldene Gans wird angeschnitten

Few golden geese in technology have survived as long as Office has for Microsoft. The suite of applications that includes Word, Excel and PowerPoint, first released in 1990, generated nearly a third of Microsoft’s revenue during its last fiscal year — about $26 billion of $87 billion in total. By some estimates, the software accounted for an even higher portion of the company’s gross profits.

Jetzt ist Office für mobile Plattformen aber gratis herunter zu laden und benötigt auch nicht mehr zwingend ein Office 365 Abonnement. Damit stoppt Microsoft die Suche der Anwender nach einer Office-losen Welt. Der Quasi-Standard wird Office bleiben. Sorry Google Docs.

Messaging Dienste auf Sicherheit geprüft

In the face of widespread Internet data collection and surveillance, we need a secure and practical means of talking to each other from our phones and computers. Many companies offer “secure messaging” products - but how can users know if these systems actually secure?

Die Electronic Frontier Foundation (EFF) hat sich die Messaging-Dienste angeschaut.

Wer es ganz sicher will:

Six of these tools scored all seven stars, including ChatSecure, CryptoCat, Signal/Redphone, Silent Phone, Silent Text, and TextSecure.

Gut vorstellbar, dass man alleine sein wird wenn man den Messenger installiert. Ich habe noch von keinem davon gehört.

Wer lieber Gesellschaft hat muss Kompromisse eingehen:

Apple s iMessage and FaceTime products stood out as the best of the mass-market options, although neither currently provides complete protection against sophisticated, targeted forms of surveillance.

Aus dem Hamsterrad

Eine meiner Lieblingsanalogien. Doch wie kommt man aus dem Hamsterrad?

OG Smartwatch

Es war einmal 2004. Der grösste Uhrenkonzern der Schweiz setzte sich mit dem grössten Technologiekonzern zusammen und brachte eine “Smartwatch” heraus.

Ob die Zeit nun reifer ist?

HTML5 vs Android Fragmentierung

Plattformübergreifende Anwendungen könnten sehr gut mit HTML (& Co) realisiert werden. Das dabei aber nicht die neuesten Features verwendet werden sollten zeigt Google selber:

According to Google, as of August 12th, 54% of Android users are still running JellyBean, which has a WebView that is equivalent to Chrome 9 (latest version is Chrome 36). Seriously, that’s almost 4 years old–or 350 years old in mobile-technology years.

Den Umstand will Chromium Crosswalk entschärfen. Es bringt die aktuellste WebView auf Geräte ab Android 4.x. Damit kann Javascript und CSS eingesetzt werden ohne den Anwender in sofortige Schockstarre zu versetzen.

Die Wikipedia Organisation

Hinter einem der grössten Internet-Phänomene stehen, nebst den tausenden Beitragenden, nur 36 “Stewards” die das eigentliche Rückgrat der Organisation ausmachen.

Lenovo wächst und wächst

Man liest immer wieder vom stagnierenden, gar kämpfenden PC Markt. Ausstieg aus dem Markt hier, Fokus auf andere Produkte da. Ein Hersteller hat es, wie kaum ein anderer geschafft, Profite aus dem Markt zu schlagen. Lenovo steigt nun zur Nummer 1 auf. Ob das bei HP für Unwohlsein sorgt?

Android first

Entwickler werden irgendwann primär für Android entwickeln. Der Marktanteil befiehlt. Irgendwann ist es soweit. Irgendwann.

Marco Arment nimmt das neueste Aufkommen der Behauptung auseinander.

Alle Autowaschanlagen in deiner Nähe

Der gemäss Jan “beste Teamleiter der Welt” hat eine Website erstellt. Eine Übersicht aller Waschanlagen soll es mit Hilfe der Besucher werden. In einem separaten Post erklärt Stefan auch die Architektur der Seite.

Mein Auto könnte die Wäsche echt gebrauchen. Gemäss der Seite hätte es sogar eine Waschanlage in Fahrdistanz :)

Nostalgie bei Android

Noch ein bisschen Bashing der Android Fragmentierung:

Zwei Drittel der Facebook-Nutzer, die mit einem Android-Smartphone auf das soziale Netzwerk zugreifen, machen dies mit einem Smartphone, dass dem technischen Stand aus 2011 entspricht.

Es untermauert meine Hypothese immer mehr. Nebst ein paar Geeks, wird Android primär als Featurephone Ersatz verwendet. Wenig Anspruch auf Features und neueste Versionen, da die Verwendung hauptsächlich für Messaging, Video und soziale Netze ist. Absolut keine Kritik, aber vielleicht etwas das man in die “Android First” Hypothesen miteinbeziehen muss.

Kurze Nerd Abzweigung

Grossartig wenn Comic Cover mit Lego nachgebaut werden und überraschend wieviel man mit einem Trailer machen kann.

Seine Lieblingsfiguren ausdrucken? Kann man mit der Post bald in 3D.

Wer übrigens ein Nerd-König im Internet werden will, braucht heute einen sattelfesten Ani-GIF-Workflow.

Zu aller letzt: Der Nerd kleidet sich ja nicht modisch. Eher praktisch. Und was ist praktischer als das selbe Outfit für jeden Tag?

Welche Daten werden übertragen?

Da können einige mit drin hängen. Besonders zu bedenken wenn man sich an öffentlichen Netzen anmeldet.

via René Stalder

Microsoft vereint Lync uns Skype

Vermutlich hat Satya Nadella bei seinem Besuch in der Schweiz gehört wie doof “wir lyncen” tönt und veranlasste diese Sofortmassnahme.

Dells Ultrasharp Monitor

Die Reaktionen auf den iMac Retina waren grösstenteils positiv. Einige beschwerten sich aber über den hohen Preis. Typisch Apple halt. Nun ja, Dell, früherer Liebling der Pfennigfuchser hat nun einen Monitor auf den Markt gebracht. Für den gleichen Preis. Nur den Monitor. Numeso.

Hatten wir vergessen

Wer iMessage nutzt mag die blauen Sprechblasen in einer Kommunikation mit anderen iMessage Nutzern. Wer dann umsteigt, wird vielleicht überrascht. Bisher konnte man bei iMessage nämlich noch nicht deregistrieren. Wer hätte das bei Apple auch vorhersehen sollen. Ein Umstieg weg von Apple tönt doch sehr unwahrscheinlich ;)

Seine Mailbox in Ordnung halten

Microsoft testet auf Office 365 einen Zusatz mit dem Namen Clutter. Es soll die Mailbox nach ausgereiften Regeln priorisieren und aufräumen. Würde ich gerne mal testen.

Geschäftsmodelle im App Store

Studio Neat beschreibt die Gedanken hinter ihrer App “Slow Fast Slow”. Als “Companion” zu einem Hardware-Produkt kann sie durchaus gratis angeboten werden.

Finde die Diskussionen immer wieder spannend. Ich kann mich schwer in Leute eindenken die sich beschweren, wenn Monument Valley ein Update mit neuen Levels bringt und sich 2$ dafür geben lässt.

Siehe auch das FollowUp von Jason Snell.

Selbstfahrende Autos? Pha. Selbstgestaltende Webseiten

Verspricht uns thegrid.io